Unternehmensprofil

Wir sind ein mittelständischer Futtermittelhersteller mit Sitz im oberbayerischen Mühldorf. Mit unserer Marke Mühldorfer Pferdefutter konzentrieren uns seit 1994 auf die Entwicklung optimal ausbalancierter Ernährungskonzepte für die naturkonforme Pferdefütterung. Mit unseren Visionen, Engagement, Kompetenz und langjähriger Erfahrung werden alle Produkte in unseren eigenen Produktionsstätten hergestellt. In diesen Betrieben werden industrielle Verarbeitungsstandards gesetzt, die stets höchste Produktqualitäten und bestes Futter für Ihre Pferde garantieren.

 

Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weitertragen des Feuers

Bereits mehrere Jahrhunderte ist der Hof in Vogging im Besitz der Familie unseres Inhabers Klaus Mittermeier. Seit jeher werden dort – mit Liebe und generationsübergreifendem Wissen – artgerechte Pferdehaltung und nachhaltige Landwirtschaft betrieben. Diese über Generationen weiter gegebenen Erfahrungen, ergänzt um neueste Erkenntnisse, stellen eine solide Basis für die Entwicklung und Produktion naturgesunder, auf den Organismus von Pferden optimal, abgestimmter Futtermittel dar.

Meilensteine unserer Historie

  • Die Mühldorfer AG übernimmt mit ihrer 100-prozentigen Tochterfirma Soultec Petcare GmbH die Aktivitäten der Boswelia GmbH im schwäbischen Asbach-Bäumenheim. Die Boswelia GmbH ist als Hersteller besonders hochwertiger und gesunder Hunde- und Katzenfutter bekannt. Der Standort und die Mitarbeiter bleiben im Schwäbischen. Dieser Schritt ist die konsequente Fortführung der Diversifizierung in die Bereiche Pet und Horse. Durch den bestens eingeführten Namen Boswelia ist es für uns auch ein weiterer Step in Richtung „Marke“ im Petfood-Bereich.

  • Umfangreiche Investitionen im siebenstelligen Eurobereich werden getätigt, um weiterhin führend in der Produktion von Pferdefutter zu sein. Durch die neuen Anlagen ist es möglich, noch mehr Qualität und Flexibilität in der Erzeugung hochwertiger Spezialfuttermittel zu gewährleiten. Der Umsatz der ganzen Firmengruppe durchbricht eine lange nicht für möglich gehaltene Schallmauer!

  • Der Bereich „Pflegeprodukte“ wächst weiterhin stark, deshalb wurde es nötig neue Kapazitäten zu schaffen. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Firmenzentrale in Mühldorf ziehen wir mit zwei zusätzlichen Produktionslinien in eine neu gebaute Immobilie ein. Wir sind nun in der Lage noch schneller und flexibler auf Kundenwünsche im Bereich Pflege für Tier und Equipment zu reagieren. Das Jahr 2015 war ein sehr erfolgreiches und wachstumsstarkes Jahr.

  • Die Aktien liegen wieder zu 100 Prozent bei Klaus Mittermeier, Alfons Mittermeier scheidet als Aktionär aus. Teile des Aktienpakets werden in die Nikolaus Mittermeier Holding GmbH verschoben. Die veterinärmedizinischen Aktivitäten werden in eine neue Gesellschaft ausgegründet: die Valetumed GmbH mit Sitz in Mühldorf. Die Produkte unseres Unternehmens mittlerweile bei mehr als 3.000 Vertriebspartnern in über 40 Ländern erhältlich, von Skandinavien über den Nahen Osten bis nach China und Japan. Unser Unternehmen beschäftigt nun mehr als 100 Menschen.

  • Kauf der Firma SiLe Chemie in Neuötting. Alle Mitarbeiter werden übernommen, der Standort bleibt zunächst bestehen. Die Diversifizierung wird dadurch weiter betrieben. Jetzt ist man in der Lage auch Pflegeprodukte für Tiere und Equipment sowie Stallhygiene zu produzieren.

  • In den folgenden Jahren werden die Kooperationen und Verflechtungen mit eigenen Tochterfirmen und Beteiligungen, aber auch mit Mitbewerbern vertieft. Für große und wichtige Kunden wird das Category Management bestimmter Bereiche, vor allem natürlich der Bereich „Pferd“, als Dienstleistung übernommen. Alfons Mittermeier scheidet als Vorstand aus.

  • Umzug nach Mühldorf. Nachdem man in Obertaufkirchen aus allen Nähten platzt, werden Teile der Produktion, vor allem aber die komplette Logistik, die Bereiche Forschung & Entwicklung, Administration, Geschäftsleitung und das Lager in das ca. 12.000 m² große Areal nach Mühldorf verlagert. Das moderne, licht-durchflutete Gebäude, ist jetzt die Zentrale der Mühldorfer Nutrition AG. Weiterhin erfolgt der Einstieg in den Petfood-Bereich: Durch die Diversifizierung in die Bereiche Hund, Katze und Nager soll das Fundament des Unternehmens stabiler und konjunkturunabhängiger werden.

  • Um die Strukturen der Größe des Unternehmens anzupassen, wird die Einzelfirma Mühldorfer Pferdefutter Klaus Mittermeier e.K. in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Der neue Name: Mühldorfer Nutrition AG. Den Vorstand bilden: Klaus und Alfons Mittermeier. Unter dem Dach der Gesellschaft werden jetzt auch Tochterfirmen und Beteiligungen angesiedelt. Aktionäre sind jetzt zu 100 % die Brüder Klaus und Alfons Mittermeier. Um der Nachfrage nach Bio-Produkten zu entsprechen und um sich neue Marktsegmente zu erschließen, wird in Oberbergkirchen eine Futtermühle exklusiv für eine Bio-Produktion eingerichtet.

  • Der Platz ist schon wieder zu wenig, deshalb wird in Obertaufkirchen, in der Haager-Straße ein weiterer Standort eröffnet. Es gibt zusätzlich noch zwei Außenlager. Das Sortiment umfasst jetzt etwas 150 Produkte. Einstieg in den Bereich Fulfillment. Die Firma wächst schnell, ca. 25 Mitarbeiter haben gut zu tun...

  • Einstieg in die Lohnproduktion. Die ersten beiden Kunden im Private Label-Bereich werden gewonnen. Darunter der Marktführer im Pferdesegment.

  • Das Büro wird ebenfalls nach Obertaufkirchen verlagert.

  • Alfons Mittermeier, der Bruder von Klaus beginnt in der Firma zu arbeiten und kümmert sich am Anfang vor allem um den Export. Klaus Mittermeier findet in Obertaufkirchen ein ideales Objekt um hier die Produktion umzusiedeln und zu vergrößern.

  • Insgesamt werden inzwischen 6 Mitarbeiter beschäftigt.

  • Klaus Mittermeier beschließt seinen Pferdehof in Vogging nur noch im Nebenerwerb zu betreiben und sich ganz auf die Herstellung von Pferdefutter zu konzentrieren. Dazu gründet er am 1. Juli 2003 die Firma Mühldorfer Pferdefutter Klaus Mittermeier e.K.. Das Büro wird in einem repräsentativen Gebäude in Waldkraiburg eingerichtet.

  • Zufällig findet Klaus Mittermeier ein leer stehendes Getreidelager bei Mühldorf. Hier wird die Produktion erstmals auf ein stabiles Fundament gestellt. Mit einfachen Mitteln wird hier eine Futtermühle gebaut.

  • Im Jahr 2000 wird der erste Lkw gekauft und der erste Mitarbeiter eingestellt.

  • Der Vertrieb umfasst jetzt 10 Futtermittelhändler, 2 Importeure und 30 Reitsportgeschäfte.

  • Das Sortiment umfasst ca. 15 Produkte. Die ersten Vitaminmischungen und Supplements werden mit vertrieben.

  • Erster Export nach Österreich und Tschechien.

  • Im Monat werden in Zusammenarbeit mit einem Partner etwa 100 Sack Pferdefutter hergestellt und in Kleinstmengen mit dem Privatauto an die ersten Kunden ausgeliefert.

  • Der junge Landwirt Klaus Mittermeier findet für seine Pferde kein Futter das gesund und ohne so genannte „Nebenprodukte“ produziert ist. Deshalb unternimmt er auf seinem Pferdehof in Vogging erste Versuche, Pferdefutter auf 100-Prozent natürlicher und gesunder Basis herzustellen. Der Name steht schon fest: Mühldorfer Pferdefutter, das Logo wird auch schon entworfen. Die beiden Hengste stehen bei Klaus Mittermeier im Stall und werden für das Logo stilisiert.